Kontakt | Sitemap | GDRS mobil | Webuntis | YouTube | Schul.cloud | Intern
Chronik
 
1797Bereits damals gab es an der Lateinschule aufgrund herzoglicher Anordnung eine "Realklasse" mit den Fächern Geografie, Geschichte, Geometrie, Naturgeschichte und Mechanik.
1876Gründung einer Mädchenmittelschule (5. bis 7. Schuljahr in einer Klasse) im alten Schulhaus (heute Cafe Moser).
1891Einzug in die Mädchenvolksschule (heute Schlosswallschule).
1901Französisch wird Pflichtfremdsprache.
1908Einführung einer Aufnahmeprüfung.
1910Das 8. Schuljahr (4. heute 8. Klasse) kommt.
1920Die 3. und 4. Lehrerstelle wird eingerichtet.
1924Erster Unterricht in Kurzschrift.
1927 Das 9. Schuljahr wird eingeführt.
1928Pflichtfremdsprache Englisch statt Französisch.
1929Erster Unterricht in Maschinenschreiben.
1940Anerkannte Mittelschule mit 6 Schuljahren. Knaben werden ebenfalls aufgenommen.
1950Die Zahl der Lehrerstellen wächst auf neun.
1951Einzug in das neue Schulhaus an der Burgstraße.
1952Einweihung der neuen Mittelschule mit dem Namen "Gottlieb-Daimler-Schule".
Die ersten Schullandheimaufenthalte werden durchgeführt.
1954Schulfest zum 75-jährigen Bestehen
1955Schulzeitung "Brücke" erscheint zum 1. Mal.
Tanzstunden an der GDRS, zuerst von den Turnlehrer/innen erteilt.
1964Koedukation in den ersten drei Klassen.
Erste "zentrale Abschlussprüfung" in Klasse 10.
1966Die Schule ist in verschiedenen Gebäuden untergebracht: Gottlieb-Daimler-Schule, Fuchshofschule, Feuerwehrhaus, Knabenschule, Barbara-Künkelin-Halle und Baptistenkirche, später auch im Burggymnasium.
Umbenennung in "Gottlieb-Daimler-Realschule".
1974Umzug ins "Bildungszentrum Grauhalde".
1977Schulfest zum 100-jährigen Bestehen.
198438 Klassen werden von 71 Lehrer/innen unterrichtet.
1987Erster Schüleraustausch mit Tulle (Frankreich).
1992Erster Schüleraustausch mit Bury (England).
1995Einweihung Schulhauserweiterungsbau.
1998Erster Schüleraustausch mit Dueville (Italien)
200028 Klassen werden von 49 Lehrer/innen unterrichtet. Schüler/innen besuchen für 3 Wochen die German Supplementary School in Tuscaloosa.
Im Frühjahr 2000 kommt es zum ersten Schüleraustausch mit Bischheim (Frankreich)
2001Schulfest zum 125-jährigen Bestehen.
seit 2002Umsetzung einer neuen "Werteordnung" an der Schule!
2004/2005Mit Beginn des Schuljahrs treten die neuen Bildungspläne in Kraft. Gültig sind sie zunächst für die Klassen 5-7. Auch die neuen Fächerverbünde EWG und NWA werden für die Klassen 5-7 eingeführt
2005Schulfest zum Schillerjahr
2006/2007Zum Schuljahresbeginn gelten die neuen Bildungsstandards auch für die Klassen 9
2007/2008Wanderausstellung "Die braune Falle" des Bundesamts für Verfassungsschutz
Projekttage zum Thema Integration
Theater-AG spielt "Bezahlt wird nicht" von Dario Fo
2007BORS-Prüfung als "Generalprobe" für die Kompetenzprüfung im Schuljahr 2007/2008
zum zweiten Mal Minimarathon "Für das Leben"
2008/2009Theater-AG spielt "Kaufmann von Venedig" von W. Shakespeare;
Studienfahrt nach Auschwitz mit OB Klopfer und Pressevertretern
Minimarathon für die Opfer des Amoklaufs in Winnenden
Beginn der Umbaumaßnahmen
2009/2010Umbau geht weiter; Wasserspender wird in Betrieb genommen
Studienfahrt nach Auschwitz und Kontaktaufnahme mit einer polnischen Schule
2010/2011Umbau fast fertig
Im März besuchen uns erstmals polnische Schüler ["Gegenbesuch"]
Neues Leitbild der GDRS
Fremdevaluation im Mai 2011
Im Juli 2011 endet die "Ära" Wiesenauer als Konrektor.
2011/2012 Alexander Rueff tritt seine Stelle als Konrektor der GDRS an.
Erster Besuch von Schülerinnen und Schülern der South Mecklenburg High School, Charlotte, North Carolina, USA an der GDRS
Realschulrektor Bernd Schuster und Schulsekretärin Gabriele Kauß gehen zum Ende des Schuljahres in den Ruhestand.
2012/2013 9.9.2012: Konrektor Alexander Rueff leitet die GDRS als Stellvertretender Schulleiter bis die Rektorenstelle besetzt wird.
Die organisatorischen Konrektorenaufgaben teilt sich ein dreiköpfiges Lehrerteam.
Frau Christine Bay ist die neue Schulsekretärin.
5.11.2012: Realschulrektor Peter Hoffmann tritt seinen Dienst als Schulleiter der GDRS an.
Im März gibt es Projekttage rund um das Thema "Wasser". Diese enden in einem Schulfest.
2013/2014 Die GDRS bleibt weiterhin fünfzügig und Realschule. Es werden ca. 810 Schülerinnen und Schüler von knapp 60 Lehrkräften unterrichtet.
Zweiter Platz für die BRÜCKE im Schülerzeitschriften-Wettbewerb des Landes.
Die Theater-AG führt eine mitreißende Version von "Die Welle" auf. "Gesundheit und Fitness" lautet das Motto der Projekttage bzw. des Schulfestes. Das Fest ist sehr gut besucht und ein großer Erfolg.
2014/2015 An der GDRS gibt es fünf neue Fünferklassen. Die Schülerzahl steigt gegenüber dem Vorjahr sogar etwas an.
Die GDRS erhält im Rahmen der Aktion "Retten macht Schule" als erste Schule in Baden-Württemberg einen AED (Automatisierter externer Defibrillator) von der Björn Steiger Stiftung.
Die BRÜCKE gewinnt einen 3. Preis im Landeswettbewerb der Schülerzeitschriften.
Für den Schüleraustausch mit Polen kann eine neue Schule gewonnen werden.
Das Einheitliche Orientierungssystem Schule (EOS) des Landes Baden-Württemberg wird eingerichtet.
Spatenstich für die Mensa im Schulzentrum Grauhalde.
2016/2017 Einführung des neuen Bildungsplans für die Klassenstufen 5 und 6.
Herr Lehmann wird stellvertretender Schulleiter, nachdem Herr Rueff als Schulrat ins Schulamt Göppingen gewechselt hat.
Die GDRS hat nun zwei Vorbereitungsklassen, welche im Pavillion untergebracht sind.
Ab diesem Schuljahr bietet die GDRS ein offenes Ganztagesangebot. U.a. wurde der Schülertreff der Sozialarbeit zu diesem Zweck erweitert.
Die neue Mensa wird zum Schuljahresbeginn eröffnet.
Herr Adam tritt seinen Dienst als Hausmeister an.
Berufsmesse Fokus Beruf 17 an der Grauhalde
Die Theater-AG führt Saint-Exupérys "Der kleine Prinz" mit Unterstützung der Schulband auf.
2017/2018 Die GDRS ist durchgehend fünfzügig.
Der neue Bildungsplan ist mittlerweile in Klasse 7 angekommen.
In Zusammenarbeit mit der Schule für Farbe und Gestaltung Stuttgart erhält die Gottlieb-Daimler-Realschule Schorndorf eine neue Corporate Identity. Diese beinhaltet ein neues Logo sowie die Festlegung auf bestimmte Farben und Schriftarten. Auf Formularen, Briefen, Plakaten, Broschüren, Präsentationen, der Website etc. wird dieses einheitliche Konzept angewendet.
Die Theater-AG führt auch in diesem Schuljahr ein Stück auf: Das Experiment
2018/2019 Die GDRS ist weiterhin fünfzügig.
Der Großteil der Klassen ist aufgrund der Fassadenarbeiten im "Aula-Trakt" ins sogenannte Bürgle - die ehemalige KFR - umgezogen. Nur die Klassen 9 und 10, sowie einige Klassen 8 sind im mittleren Trakt untergebracht.
Die beiden Lehrküchen sind in den über die Sommerferien renovierten Pavillion gezogen.
Geplant ist gegen Ende des Schuljahres der Umzug zurück in den dann renovierten Teil.
Der neue Bildungsplan ist in Klasse 8 angekommen, d.h. es gibt jetzt das Fach WBS und mit ihm sind viele Teile der Berufsvorbereitung ein Schuljahr nach unten gerutscht.
Ebenfalls neu: In Klasse 7 wird nun Informatik unterrichtet.
Im Vorfeld der Kommunalwahlen 2019 findet in der Barbara-Künkelin-Halle eine Podiumsdiskussion für die Klassen 10 der GDRS statt. Kandidaten der Jugendorganisationen aller im Gemeinderat vertretenen Fraktionen stellen sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler.
Die Theater-AG führt im Rahmen der Remstalgartenschau ihr Stück "Die verflixte Kugel" auf.
Schulleiter Peter Hoffmann geht zum Ende des Schuljahres in den Ruhestand.
2019/2020 Zu Beginn des Schuljahres tritt Beate Flemming-Nikoloff ihre Stelle als Schulleiterin der Gottlieb-Daimler-Realschule Schorndorf an.
Es werden 815 Schülerinnen und Schüler in 30 Klassen unterrichtet.
Die 9. Klassen werden ab jetzt auch nach dem neuen Bildungsplan unterrichtet.
Für die Klassen 8 gibt es Informatik als Wahlfach.

Am 16.03.2020 ändert sich der Schulalltag schlagartig drastisch. Bis nach den Osterferien werden alle Schulen in Baden-Württemberg aufgrund der Corona-Pandemie komplett geschlossen.
Die Schülerinnen und Schüler werden auf digitalem Weg mit Aufgaben für Zuhause versorgt. Die Begriffe "Home Schooling" und "Fernunterricht" werden dafür geprägt. Ein normaler Schulunterricht findet bis zu den Sommerferien nicht mehr statt.
Ab 4. Mai kommen die Neunt- und Zehntklässler wieder zurück an die Schule und werden dort in geteilten Gruppen unterrichtet. Die GDRS entwickelt gemeinsam mit der Stadt Schorndorf ein Hygienekonzept für den Schulbesuch: Laufwege werden markiert, Hinweisschilder zum Abstandhalten und mit Hygieneregeln angebracht.
Die Klassen 5 bis 8 kommen erst ab dem 15. Juni wieder an die Schule - jeweils die Hälfte einer Klasse im wöchentlichen Wechsel. Alle Schüler, die keinen Präsenzunterricht haben, werden mit Aufgaben im Home Schooling versorgt.
 
Die schriftlichen Realschulabschlussprüfungen finden aufgrund der Corona-Situation später im Schuljahr statt. Zum ersten Mal wird an der Gottlieb-Daimler-Realschule auch von insgesamt sieben Schülerinnen und Schülern der Hauptschulabschluss abgelegt.
Am 28. Juli werden die Zehntklässler und die Klasse 9G in Gruppen bei festlicher Stimmung in der Sporthalle verabschiedet.
 
Zum Ende des Schuljahres wird der Mitteltrakt der GDRS geräumt. Der Südtrakt ist nach zwei Jahren Umbauzeit fertig für den Bezug. Sekretariat, Rektorat und Lehrerzimmer ziehen für die zweite Bauphase in den großen Musiksaal und die Aula. Zum Schuljahr 2020/21 werden viele Klassen wieder im Südtrakt unterrichtet, in renovierten Räumen mit digitaler Ausstattung.
 
 
 Aktuelle Termine
24.05.2021
06.06.2021
Pfingstferien  
08.06.2021
8:00 Uhr
Schriftliche RS AP und HS AP Deutsch  
10.06.2021
8:00 Uhr
Schriftliche RS AP und HS AP Mathematik  
15.06.2021
8:00 Uhr
Schriftliche RS AP und HS AP Englisch  
18.06.2021
 
Schriftliche RS AP Wahlpflichtfach  
28.07.2021
 
Letzter Tag im
Schuljahr 2020/21
mehr...
29.07.2021
12.09.2021
Sommerferien  
Weitere Termine Weitere Termine

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
 Kontakt
Gottlieb-Daimler-Realschule Schorndorf
Rehhaldenweg 4-6
73614 Schorndorf
 
Telefon: 07181/6029602
E-Mail: gdrs[at]gdrs-schorndorf.de

Kontaktformular »
Datenschutz und Impressum
Home
Sitemap
Kontakt