Routenplaner | Kontakt | Sitemap | GDRS mobil | Login
Gottlieb Daimler
 

 
17. März 1834Gottlieb DaimlerGeburt in Schorndorf in der Höllgasse.
Besuch der Elementarschule, mit 11 Jahren der Lateinschule (Realschule).
1848Konfirmation.
Lehre als Büchsenmacher bei Meister Hermann Raithel.
1852Gesellenprüfung als Büchsenmacher.
Besuch der Polytechnischen Schule in Stuttgart, um sich dort theoretisch auszubilden. Ferdinand Steinbeis, technischer Referent an der Zentralstelle für Handel und Gewerbe in Stuttgart, schickt ihn zur weiteren Ausbildung ins Elsass.
20. Januar 1853Daimler wird Werkstättenarbeiter im Werk Grafenstaden, wo er sich vier Jahre lang Kenntnisse u.a. auf Gebieten der Mechanik, der Werkzeugtechnik und des allgemeinen Maschinenbaus aneignet.
Herbst 1857Besuch der Polytechnischen Schule in Stuttgart als "außerordentlicher Schüler".
Herbst 1859Beendigung des Studiums. Daimler wird erneut Mitarbeiter im Werk Grafenstaden. Dort hauptsächlich Lokomotivbau; Daimler wollte aber eigentlich im Bereich der Konstruktion einer Kraftmaschine arbeiten.
1860Trennung von Grafenstadt.
Frühjahr 1861- 863Nach den erhaltenen Briefen, Arbeit in der North Moor Foundry in Oldham, in der Lokomotivenfabrik Beyer, Peacock & Co. in Gorton bei Manchester. Laut Siebertz ferner in der Maschinenfabrik von Smith, Peacock & Tannet in Leeds, Werkzeug- und Lokomotivenfabrik Roberts & Co. in Manchester, Sir Joseph Whitworths Werkzeugmaschinenfabrik in Coventry bei Manchester.
1863–1865Leitender Ingenieur in der Metallwarenfabrik Straub u. Sohn (spätere Württ. Metallwarenfabrik WMF) in Geislingen .
1865 – Juli 1869Technische Leitung der Maschinenfabrik des "Bruderhauses Reutlingen". Lernt hier seine erste Frau und seinen langjährigen Mitarbeiter Wilhelm Maybach kennen.
9. November 1867Heirat Gottlieb Daimlers mit Emma Pauline Kurtz.
1869–Juli 1872Technischer Leiter der "Maschinenbau- Gesellschaft Karlsruhe". Daimler holt Wilhelm Maybach als Mitarbeiter aus Reutlingen.
1. August 1872Daimler wird Mitglied der Direktion der Gasmotorenfabrik Deutz und erhält die Oberleitung der Werkstätten und des Zeichenbüros sowie die Disposition über das zugehörige Personal und Material. Verpflichtung Maybachs nach Deutz. Serienmäßige Fabrikation von atmosphärischen Gasmaschinen (Gaskraftmaschinen).
Mai 1876Entwicklung des Ottoschen Vierrad- Motors.
30. September-15. Dezember 1881Reise nach Russland.
28.Dezember 1881Kündigung Daimlers, er scheidet am 30.Juni 1882 aus dem Betrieb aus.
Juli 1882Umzug in die Taubenheimstraße nach Cannstatt.
1883Erfindung des kleinen, leicht und schnell laufenden Benzin-Motors. Konstruktion der drei ersten Daimler-Motoren (gesteuerte Kompressionszündung)
1885Daimler und Mitarbeiter konstruieren das erste Motorrad und schon im Jahr darauf, unabhängig von Carl Benz, das erste vierrädrige Automobil, später auch ein Motorboot und einen Lastkraftwagen
23. Juli 1889Produktion von Daimler-V-Motoren (2- Zylinder)
14. März 1890Umwandlung der Daimler-Motorenfabrik in "Daimler-Motoren-Gesellschaft". Mitgesellschafter: Lorenz und Duttenhofer.
28. November1890Daimler-Motoren-Gesellschaft in Form einer Aktiengesellschaft.
1892Daimler und Mitarbeiter bauen den ersten Zweizylinder-Reihenmotor. Die 1897 von Robert Bosch erfundenen Niederspannungsmagnetzündung ermöglicht dann der Vierzylinder.
1893Zweite Ehe Daimlers mit Lina verwitwete Hartmann geborene Schwend. Dreimonatige Amerikareise.
1900Daimlers Fahrzeug erreicht schon eine Geschwindigkeit von bis zu 74 km/h bei 34 PS.
6. März 1900Daimler stirbt mit 66 Jahren in Cannstatt. Grab auf dem Uff- Friedhof.
 
 Aktuelle Termine
27.04.2018
8:00 Uhr
Schriftliche Abschlussprüfung
Deutsch
mehr...
30.04.2018
 
Beweglicher Ferientag,
unterrichtsfrei
 
01.05.2018
 
Maifeiertag,
unterrichtsfrei
 
02.05.2018
 
Senioren-Computerkurs
3. Termin
 
03.05.2018
19:30 Uhr
Themenabend "Jugendliche und Internet" mehr...
Weitere Termine Weitere Termine

 
 Anschrift
Gottlieb-Daimler-Realschule
Schorndorf

Rehhaldenweg 4-6
73614 Schorndorf
 
Telefon: 07181/6029602
Telefax: 07181/6029619
 
E-Mail: gdrs[at]gdrs-schorndorf.de
 
Routenplaner »
Interaktive Karte »
VVS Abfahrtstafel »
Kontaktformular »
Impressum